Header
Herzlich Willkommen
   
 
 

Sehr geehrte Besucher,

 

das Wort „Krippe“ stand ursprĂŒnglich fĂŒr einen geflochtenen Futterkorb; durch den Wandel der Zeit versteht heute fast jeder unter „Krippe“ die bildliche Nachstellung von Christi Geburt.

 

Laut Überlieferung baute der heilige Franziskus im Jahre 1223 erstmals eine Weihnachtskrippe, um in dieser eine Weihnachtspredigt zu halten. Danach geriet die Krippe wieder etwas in Vergessenheit und wurde schließlich im 16. Jahrhundert wieder „neu entdeckt“. Sie wurde in vielen Kirchen, Klöstern und FĂŒrstenhĂ€usern aufgebaut und gelangte so schließlich auch nach und nach in die Privat-Haushalte.

 

Im Laufe der Jahre haben sich mehrere Darstellungs-Formen der Krippe entwickelt. So gibt es zum einen die orientalische Krippe, die mit der historischen Zeit von Jesu Geburt harmoniert und zum anderen die Heimatkrippen, die oft von Region zu Region unterschiedlich gebaut werden und zu den örtlichen Gegebenheiten einen Bezug haben. Jeder KĂŒnstler wirkt auf eine andere Weise auf die Krippe ein und hinterlĂ€sst somit seine „Handschrift“; sei es in Bezug auf Baustiel, Bauweise oder Landschaft; kein Produkt gleicht dem anderen.

 

So kann man mit Sicherheit behaupten, dass die Krippe als stimmungsvoller Mittelpunkt der Weihnachtszeit gilt und vom christlichen Glauben und der Hoffnung kĂŒndet. Weihnachten ist fĂŒr viele das schönste Fest des Jahres; und droht doch immer wieder dem Konsumrausch und der Hektik zu verfallen. In solchen FĂ€llen empfehlen wir den Besuch auf einem Weihnachtsmarkt, um beim Geruch von Lebkuchen, gebrannten Mandeln und GlĂŒhwein wieder zur Ruhe zu kommen und sich auf das „Heilige Fest“ einzustimmen.

 

Viele GrĂŒĂŸe

Ihr

Bernd Weiß